FDP Bochum

Kreisverband

Erneut vier Bochumer in den Bezirksvorstand der FDP Ruhr gewählt. (05.03.2018)

Haltt und in der Beek wurden in Ämtern bestätigt, Beck und Dr. Guidato neu gewählt.

Die Delegierten der FDP Bochum auf dem Bezirksparteitag der FDP Ruhr.
Die Delegierten der FDP Bochum auf dem Bezirksparteitag der FDP Ruhr.
Der FDP-Bezirksverband Ruhr hat auf seinem Parteitag am vergangenen Wochenende in Recklinghausen einen neuen Vorstand bestimmt. Erneut werden vier Vertreter der FDP Bochum dem Bezirksvorstand angehören. Der stellv. Kreisvorsitzende Felix Haltt wurde dabei in seinem Amt als stellv. Bezirksvorsitzender bestätigt, auch der Kreisvorsitzende Olaf in der Beek wurde als Beisitzer für den Kreisverband Bochum ("Kurfürst") erneut gewählt. Auf der freien Liste der Beisitzer konnte sich der Kreisvorsitzende der JuLis Bochum, Léon Beck, durchsetzen. Er trat damit die Nachfolge des Beisitzers Eduard Hoffmann an, der nicht wieder kandidierte. Ebenfalls auf der freien Liste kandidierte erfolgreich Dr. Patrick Guidato, der als Bezirksvorsitzender der Jungen Liberalen Ruhrgebiet auf Vorschlag des Jugendverbandes ins Rennen ging.

Dazu der Kreisvorsitzende Olaf in der Beek: „Wir freuen uns, dass unser Kreisverband weiterhin gut im Bezirksvorstand vertreten ist. Damit wird auch unsere Arbeit vor Ort anerkannt.“ Die FDP Bochum hat bei den absoluten Zahlen den zweitgrößten Mitgliederzuwachs im Bezirksverband, dem insgesamt neun Kreisverbände angehören.

Der FDP-Bezirksverband Ruhr wird auch weiterhin von Ralf Witzel geführt. Der Essener Landtagsabgeordnete und stellv. Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion wurde als Bezirksvorsitzender wiedergewählt. Die weiteren Stellvertreter bleiben Mathias Richter, Kreisvorsitzender der FDP Recklinghausen, und Christian Mangen MdL, Kreisvorsitzender der FDP Mülheim. Im geschäftsführenden Vorstand wurden weiterhin Thomas Nückel MdL aus Herne als Schatzmeister, Hans-Peter Schöneweiß als Schriftführer und Marco Buschmann MdB aus Gelsenkirchen als Pressesprecher bestätigt.

Neben der Neuwahl des Bezirksvorstandes nahmen die Freien Demokraten im Revier auch eine weitere Personalentscheidung vor. So wurde Michael Kauch aus Dortmund als Spitzenkandidat für die Europawahl 2019 vom Bezirksparteitag nominiert. Der frühere Bundestagsabgeordnete soll auf den entsprechenden FDP-Wahlversammlungen aussichtsreich positioniert werden.

Der neue und alte Bezirksvorsitzende Ralf Witzel forderte in seiner Parteitagsrede neue Denkansätze zur Lösung der Probleme in der Metropole Ruhr ein. Chancen der Digitalisierung, Offenheit für neue Technologien und bessere Rahmenbedingungen für Start-ups und Gründerkultur seien vielversprechende Wege zur Modernisierung der Region mit ihren in Teilen immer noch bestehenden Strukturproblemen. Witzel zog unter Applaus der Delegierten ferner eine Erfolgsbilanz des 70. Jubiläumsjahres der FDP im Revier. Noch nie zuvor hatte die FDP ruhrgebietsweit bei einer Landtags- oder Bundestagswahl so stark abgeschnitten wie im zurückliegenden Superwahljahr 2017. Witzel sieht eine Kernaufgabe seiner neuen Amtszeit darin, die FDP erfolgreich aufzustellen für die erste Direktwahl des Ruhrparlaments im RVR, die parallel zur nächsten Kommunalwahl im Jahr 2020 stattfinden soll. Der Bezirksparteitag forderte in diesem Zusammenhang die FDP-Landtagsfraktion NRW auf, sich dafür einzusetzen, dass auch künftig drei Ratsmitglieder eine Stadtratsfraktion bilden können, unabhängig davon, wie groß das Ratsgremium insgesamt ist.


Druckversion Druckversion 
Suche

Aktuelles aus der Ratsfraktion


TERMINE

26.05.2018Aktion zum Tag des Grundgesetzes28.05.2018Mitgliederoffene Sitzung der Fraktion "F...09.06.2018Skill Camp 2018» Übersicht

Video: Denken wir neu!


Bundestagswahlprogramm 2017


Infos zum Koalitionsvertrag


Facebook

Mitglied werden

meine Freiheit