FDP Bochum

Kreisverband

Neuorganisation der Bochumer Wochenmärkte gerät ins Stocken. (21.10.2016)

"Mit viel Schwung sollte die Neuorganisation der Wochenmärkte in Bochum angegangen werden. Handlungsbedarf gab es schon lange, denn das überalterte Format befindet sich nicht erst seit gestern auf einem absteigenden Ast. An mancher Stelle droht schon jetzt ein jähes Ende für diese auch gesellschaftliche Institution Markt. Die Organisation sollte aus den Amtsstuben des Ordnungsamtes hinaus an externen Sachverstand übergeben werden, der den nötigen frischen Wind auf Höhe der Zeit möglich macht. Im schlimmsten Falle droht aber jetzt ein laut- und wirkungsloses Auslaufen dieser Idee, denn der Fahrplan ist ins Stocken geraten", erklärt Marc Hövermann, Sachkundiger Bürger der Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" im Ausschuss Umwelt, Sicherheit und Ordnung.

"Und inhaltlich muss bei der Vergabe noch Einiges nachgebessert werden. Wir wollen verbindlich in das Vertragswerk schreiben, dass örtliche Werbegemeinschaften oder eine Gemeinschaft von vor Ort tätigen Markthändlern eigene Marktformate aufziehen können", so Hövermann weiter. "Zudem soll es unserer Ansicht nach keine Konkurrenzschutzklauseln für die Nutzung der Marktflächen zu anderen Zeiten geben. Damit wollen wir ein lokalverwurzeltes und vielfältiges Bild der Bochumer Wochenmärkte möglich machen. Eigentlich müsste man das verkorkste Verfahren zum Anlass nehmen, um die Idee gänzlich neu auf die Gleise zu setzen. So hätte man auch die Möglichkeit, die vorgesehene Monopolstellung eines einzelnen Konzessionärs durch eine Lösung mit mehr Wettbewerb unterschiedlicher Ideen und Konzepte zu ersetzen."


Druckversion Druckversion 
Suche

Bundestagswahlprogramm 2017


Infos zum Koalitionsvertrag


Aktuelles aus der Ratsfraktion


TERMINE

25.08.2017Sommerfest der FDP Ruhr29.08.2017Denken wir neu! - Mit Alexander Graf Lam...01.09.2017Auf ein Glas Wein mit Olaf in der Beek» Übersicht

Facebook

Mitglied werden

meine Freiheit