FDP Bochum

Kreisverband

Brexit ändert alles. Die Europäische Union muss neu gedacht werden! (24.06.2016)

Die Wählerinnen und Wähler in Großbritannien haben mehrheitlich für einen Brexit abgestimmt. "Dieses Ergebnis ist ein herber Schlag für die Europäische Union und vor allem ein Rückschlag für den europäischen Einigungsprozess", so Olaf in der Beek, Kreisvorsitzender der FDP Bochum. "Mit einem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union verschieben sich zudem die Kräfteverhältnisse innerhalb der Europäischen Union. Großbritannien hat immer eine dezidiert marktwirtschaftliche Haltung eingenommen. Diese Stimme wird nun künftig fehlen und gerade auch Deutschland kommt ein wichtiger Partner abhanden, der oftmals ähnliche Ansichten hinsichtlich der Marktwirtschaft und des Demokratieverständnisses eingenommen hat. Und nicht zu vergessen: dem EU-Haushalt fehlt nun plötzlich - nach Deutschland und Frankreich - der drittgrößte Nettozahler."

Olaf in der Beek weiter: "Andererseits wäre es ein völlig falsches Signal, nun womöglich über einen neuen Britenrabatt nachzudenken, um sich den Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union zu erkaufen. Der Brexit ändert nun einfach alles. Ihn muss man daher zum Anlass, Europa und die Europäische Union neu zu denken."


Druckversion Druckversion 
Suche

Infos zum Koalitionsvertrag


Bundestagswahlprogramm 2017


Aktuelles aus der Ratsfraktion


TERMINE

28.07.2017Auf ein Glas Wein mit Olaf in der Beek29.08.2017Save the date: Alexander Graf Lambsdorff ...24.09.2017Stimmauszählung der Bundestagswahl» Übersicht

Facebook

Mitglied werden

meine Freiheit