FDP Bochum

Kreisverband

Stadtverwaltung benötigt ein zukunftsorientiertes Personalentwicklungskonzept. (21.06.2016)

Felix Haltt, Fraktionsvorsitzender
Felix Haltt, Fraktionsvorsitzender
Die Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" erneuert ihre Forderung nach einem zukunftsorientiertes Personalentwicklungskonzept für die Stadt Bochum. "Ein wesentliches Ziel des Konzeptes besteht ebenso darin, den Mitarbeitern mehr eigene Verantwortung zu übertragen. Mit selbstbestimmter Arbeit in eigenen Verantwortungsbereichen sollen die Mitarbeiter motiviert werden. Unnötige Verwaltungsabläufe und Hierarchieebenen sind dringend abzubauen", erläutert der Fraktionsvorsitzende Felix Haltt. "Ein weiterer Schwerpunkt von Personalentwicklungskonzepten ist die Organisationsentwicklung der Verwaltung, die auf Basis von Konzepten, Strategien und Maßnahmenplänen entsprechend des festgestellten aktuellen und zukünftigen Personalbedarfs erfolgt."

Haltt weiter: "Tragfähige Personalentwicklungskonzepte sind die Grundlage für eine systematische Personalentwicklung sowie für die Entwicklung der Mitarbeiterkompetenzen. Außerdem wird dadurch die Stadtverwaltung als Arbeitgeber attraktiver. Die Arbeitsbedingungen und das Arbeitsklima werden verbessert, weil Überforderungen der Mitarbeiter vermieden werden. Wir wollen einen unabhängigen und unvoreingenommenen Blick auf die Bedarfe in der Stadtverwaltung. Dafür kann ein externer Sachverstand besser sorgen als Akteure, die selber Teil des Ganzen sind."


Druckversion Druckversion 
Suche

Video: Denken wir neu!


Bundestagswahlprogramm 2017


Infos zum Koalitionsvertrag


Aktuelles aus der Ratsfraktion


TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

Facebook

Mitglied werden

meine Freiheit