FDP Bochum

Kreisverband

Fehlentscheidung bei der Dezernentenwahl (18.03.2016)

Rathaus Bochum
Rathaus Bochum
In der gestrigen Ratssitzung wurde ein neuer Beigeordneter für Personal-, Recht- und Ordnung gewählt. Die rot-grüne Mehrheit setzte dabei ihren Personalvorschlag gegen die Stimmen der Opposition durch. Bereits im Vorfeld hatte die Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" die Personalauswahl kritisiert. "Bei uns sind Zweifel entstanden, dass das Auswahlverfahren trotz der Einschaltung eines Personalberaters ergebnisoffen war“, so Felix Haltt, Vorsitzender der Vorsitzender der Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER". "Es fehlte den präsentierten Bewerbern insbesondere an den erforderlichen Qualifikationen und Erfahrungen im Personalbereich. Aus unserer Sicht sind diese aber unverzichtbar, um die dringend notwendigen Organisations- und Personalentwicklungsprozesse anzustoßen und umzusetzen. Da die SPD-Fraktion schließlich ihre Entscheidung für einen Kandidaten verkündete, bevor sogar der eigene Koalitionspartner die Kandidaten noch mal persönlich bei einer Vorstellungsrunde kennengelernt hatte, drängt sich der Verdacht auf, dass da ein Kandidat mit SPD-Stallgeruch durchgedrückt werden sollte. Bei der Besetzung einer solchen Schlüsselposition muss aber die Qualifikation und nicht das Parteibuch ausschlaggebend sein."


Druckversion Druckversion 
Suche

Video: Denken wir neu!


Bundestagswahlprogramm 2017


Infos zum Koalitionsvertrag


Aktuelles aus der Ratsfraktion


TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

Facebook

Mitglied werden

meine Freiheit