FDP Bochum

Kreisverband

Haltt: "Nummer sicher statt großer Wurf." (07.02.2016)

Felix Haltt, Fraktionsvorsitzender
Felix Haltt, Fraktionsvorsitzender
"Das soll also nach monatelanger Sucherei der große Wurf sein?“, fragt sich Felix Haltt, Vorsitzender der Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" im Rat der Stadt Bochum. "Das Schauspielhaus als kulturelles Flaggschiff Bochums braucht eine kreative Intendanz, die das Renommee des Hauses weiter fortführt, aber auch neue Ideen mitbringt. Mit dem Niederländer Johan Simons kommt zweifellos ein Theatermacher, der sich einen Namen gemacht hat und einige Theaterpreise im Gepäck hat. Vielleicht mag man Simons sogar zugestehen, dass er ein ‚Wilder‘ ist, ein ‚junger Wilder‘ ist er zweifellos nicht. Wenn er seine Intendanz antritt, wird er 72 Jahre alt sein, bis zum 77. Lebensjahr soll er das Schauspielhaus führen. Da wird sich erweisen müssen, ob er nötigen Schwung über die ganze Zeit hochhalten kann. Eine Personalentscheidung, die in die Zukunft weist, ist der Beschluss sicherlich nicht."

Haltt weiter: "Irgendwie wird man den Eindruck nicht los, dass die Suche nach einem neuen Intendanten nicht durch Mut oder die Bereitschaft, etwas Neues zu wagen, geprägt war. Nachdem die Dauer der Suche schon für negative Schlagzeilen gesorgt hat, wollte der Kulturdezernent sich offenbar nicht noch eine polarisierende Personalentscheidung leisten, sondern ging lieber auf Nummer sicher. Der Zauber eines echten Neuanfangs stellt sich somit erst mal nicht ein."


Druckversion Druckversion 
Suche

Infos zum Koalitionsvertrag


Bundestagswahlprogramm 2017


Aktuelles aus der Ratsfraktion


TERMINE

27.06.2017FDP-Themenabend: "NRW nach der Landtagsw...30.06.2017Auf ein Glas Wein mit Olaf in der Beek08.07.2017Sommerfest der FDP Bochum» Übersicht

Facebook

Mitglied werden

meine Freiheit