FDP Bochum

Kreisverband

Privatisierung der Bochumer Wochenmärkte: "Ja, aber nicht so!" (04.12.2015)

Dennis Rademacher, Ratsmitglied
Dennis Rademacher, Ratsmitglied
"Endlich bewegt sich in Bochum etwas beim Thema Wochenmärkte. Eigentlich wurde schon viel zu viel Zeit verspielt, denn vielerorts befindet sich der klassische Wochenmarkt bereits auf dem absteigenden Ast. Es gilt, dieser traurigen Entwicklung Einhalt zu gebieten, denn ein Wochenmarkt erfüllt gerade in seinem Stadtteil vor allem auch soziale Funktionen. Bislang veranstaltet und organisiert das Ordnungsamt die 13 Bochumer Wochenmärkte. Jetzt sollen diese in eine private Hand überführt werden. Doch wie es aussieht, denkt die Stadt auch hier wieder zu kurz", so Dennis Rademacher, Ratsmitglied der Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" und Vorsitzender der FDP Bochum. "Man löst die Probleme der Wochenmärkte in Bochum nicht, wenn man das Ordnungsamt als Organisator und Veranstalter gegen eine Monopolstellung eines einzelnen Privatanbieters austauscht. Nicht die privatrechtliche Form sorgt für Verbesserungen, sondern der Wettbewerb um die besten Ideen liefert das beste Ergebnis für die Bürgerinnen und Bürger. Im schlimmsten Fall übernimmt nachher eine städtische Tochter die Aufgaben des Ordnungsamtes und alles bleibt, bis auf kleine Veränderungen, wie es ist. Im Wettbewerb hingegen müsste jeder Anbieter dynamischer auftreten, was auch die Kosten für die Markthändler senken könnte."


Druckversion Druckversion 
Suche

Infos zum Koalitionsvertrag


Bundestagswahlprogramm 2017


Aktuelles aus der Ratsfraktion


TERMINE

27.06.2017FDP-Themenabend: "NRW nach der Landtagsw...30.06.2017Auf ein Glas Wein mit Olaf in der Beek08.07.2017Sommerfest der FDP Bochum» Übersicht

Facebook

Mitglied werden

meine Freiheit