FDP Bochum

Kreisverband

"A warm welcome to Bochum!" (23.10.2015)

"Unsere Heimatregion war schon immer ein Schmelztiegel verschiedener Nationen", erklärt Felix Haltt, Vorsitzender der Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER". "Wir Bochumerinnen und Bochumer sind heutzutage mehr denn je ein Teil der gesamten Welt. Die Anforderungen der Globalisierung waren dabei allerdings noch nie so komplex wie heute. Es ist daher an der Zeit, Englisch als zusätzliche Verkehrssprache in der Bochumer Verwaltung einzuführen."

Haltt: "In Deutschland ist die Amtssprache Deutsch. Diese Regelung wollen wir auch nicht antasten. Eine Einschränkung des gewohnten deutschsprachigen Services wird und darf es nicht geben. Das alles schließt allerdings nicht aus, dass Beschäftigte der öffentlichen Verwaltung im Bedarfsfall auch Englisch sprechen. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt verfügen bereits mindestens über eine Grundbildung in der englischen Sprache. Hier müssen wir sinnvoll an den richtigen Stellen nachschulen. Bei Neueinstellungen ist insbesondere auch auf die Englischfähigkeit zu achten. Das alles wird ein wenig Zeit in Anspruch nehmen. Düsseldorf ist diesen Weg bereits angegangen. Auch für Bochum wird es sich lohnen!"

Die Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" stellen zur nächsten Sitzung des Integrationsrates am 28.10.2015 einen entsprechenden Antrag und erhofft sich durch die gegänzende Verwaltungssprache, dass der Einstieg in die Integration vereinfacht wird.


Druckversion Druckversion 
Suche

Infos zum Koalitionsvertrag


Bundestagswahlprogramm 2017


Aktuelles aus der Ratsfraktion


TERMINE

28.07.2017Auf ein Glas Wein mit Olaf in der Beek29.08.2017Save the date: Alexander Graf Lambsdorff ...24.09.2017Stimmauszählung der Bundestagswahl» Übersicht

Facebook

Mitglied werden

meine Freiheit